Information für unsere Seitenbesucher

Die Anmeldung für die Bundeswandertage der Naturfreunde 2018 in der Oberlausitz hat begonnen. Weitere Informationen findet ihr auf Facebook und Googles Sammlung Lust auf Lausitz und So klingt de Äberlausitz.

Die Oberlausitz - Schatztruhe im Dreiländereck

Am Mittwoch, den 6. Juni 2018, geht es auf Exkursion durch die Oberlausitz. Es werden zwei Exkursionen angeboten. Es können pro Exkursion max. 50 Personen teilnehmen.

Exkursion 1:

Es ewartet uns heute der polnische Teil der Oberlausitz. Von Seifhennersdorf führt uns der Weg über Zittau nach Bogatynia. Hier besteht die Möglichkeit für einen Blick in den Braunkohletagebau Turow. Dann verlassen wir schon wieder Polen und queren die Tschechische Republik im Friedländer Zipfel. Wieder erreichen wir Polen und befinden uns nun im polnischen Teil der Oberlausitz. Wir folgen dem Fluss Queis (poln.: Kwisa), der Grenzfluss zwischen den Regionen Oberlausitz und Schlesien. Der Fluss Kwisa wird der Talsperre Goldentarum und der Marklissa-Talsperre aufgestaut. Un hier liegt unser erstes Tagesziel, die Burg Tschocha.

Nach einer Besichtigung der Burg geht es weiter durch die östlichsten Stadt des Oberlausitzer Sechsstädtebundes, der Stadt Lauban (poln.: Luban). Unser nächstes Ziel ist Görlitz. Im Rahmen einer Stadtdführung bekommen wir einen Einblick in die östlichste Stadt Deutschlands und ihre wechselvolle Geschichte.

Im Anschluss tangieren wir die rekultivierte Landschaft der Oberlausitzer Braunkohlregion südlich von Görlitz und genießen auf dem Rückweg nach Seifhennersdorf die Landschaft der südlichen Oberlausitz

Exkursion 2

Die nördliche Oberlausitz ist bekannt für ihre Heide- und Teichlandschaft. Diese Region gehört seit 1996 zu den UNESCO-Biosphärenreservaten. Wir besuchen im Rahmen dieser Exkursion das Haus der Tausend Teiche, ein Informationszentrum der Region. Von hier aus starten wir auch zu einer Exkursion in die Teichlandschaft, wo uns durch Naturführer des Biosphärenreservates die Zusammenhänge erläutert werden.

Nach der Mittagspause im Haus der Tausend Teiche besuchen wir das Zentrum der Oberlausitz, die Stadt Bautzen. Eine kleine Stadtführung wird uns einen Einblick in die Geheimnisse der Stadt geben.

Der Rückweg führt uns zurück durch das Oberlausitzer Bergland mit seinen Umgebindehäusern nach Seifhennersdorf

Leitung:

Hubert Höfer
(LV Sachsen)
Tel.:
(0152) 01 36 50 00
E-Mail: hubert.hoefer[ädd]arcor.de
Jörg Ebert
(OG Löbau)
Tel.:
(0151) 55 29 68 61
E-Mail: joerg-tessa[ädd]web.de

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen